Der Dokumentarfilm von Eva Wolf zeigt das Leben mit der Intensivmedizin. Die Filmemacherin und ihr Kameramann Michael Weihrauch haben vier Monate als Beobachter auf einer internistischen Intensivstation der Berliner Charité verbracht und Pfleger und Ärzte bei ihrer Arbeit begleitet. Der dabei entstandene Film zeigt die emotionalen und seelischen Herausforderungen, mit denen Ärzte und Pfleger bei ihrer täglichen Arbeit konfrontiert sind, vor allem, wenn sie für ihre Patienten weitreichende Entscheidungen treffen müssen. Besonders schwierig ist dies, wenn sich ihre Patienten vorher nicht mit der modernen Intensivmedizin beschäftigt haben.

Am Ende bleiben Fragen auf die es keine einfachen Antworten gibt: Wie wollen wir sterben? Und wie wollen wir leben? 

Logo_Leiste.png